Letzter Europäischer Grand Prix der gekürzten Saison 2013

18ft Skiffs: Last European Grand Prix of the shortened Season 2013 in Dongo, Italy
Vom 29.Juni bis 1.Juli fand der letzte diesjährige Grand Prix in Dongo beim berühmten Skiffsailing.it, dem ersten reinen Skiff-'Only'-Club Europas statt. Gelegen am Nordufer des schönen Comer Sees hat dieser Club die 18-Klasse schon unzählige Male zu Gast gehabt. Dieses Jahr fanden die Rennen im Rahmen des Skifffestivals statt, ein Vorteil pas excellence.

Viele Segler und Seglerinnen aus Italien, der Schweiz und Österreich segelten tagsüber auf einer separaten Bahn, abends bei der Skiffestivalnight jedoch wurde gemeinsam gefeiert und getanzt. Generell scheinen Parties mit weiblicher Beteiligung bei 18ft Skiffseglern deutlich höher in der Beliebtheit zu stehen….Obwohl der eine oder andere mitten auf der Party früh zu schlafen anfingen, hat doch der überwiegende Teil 'bis in die Puppen' gefeiert.

Der Showdown um die Europäische Grand Prix Trophy sah die Dänen von Original Chia klar in Front, es gab nur für die Teams Magic Marine aus Deutschland, The Black Dog aus dem UK und Liberty Sailing aus Ungarn noch eine theoretische Chance, die Dänen am Griff nach der Trophy zu hindern.

Nach den Practice Day bei guten 23-25 Knoten und böigem Südwind kam der Samstag mit dem normalen Tirana (thermischer Nordwind am Morgen), der auch um die Mittagszeit einbrach, doch die Breva (thermischer Südwind mit 15-20 Knoten) kam nicht so richtig und so mussten wir ergebnislos wieder an Land zurückkehren, die Party entschädigte jedoch für Vieles.


Gleich in den ersten zwei Rennen am Sonntag bei 12 Knoten zeigten die Dänen, dass Sie entschlossen waren und selbst Magic Marine musste trotz bestem Start im ersten Rennen nach engem Kampf mit einem 2.Platz vorlieb nehmen. Danach brachen ihre Performance jedoch ein und es gab nur noch Plätze im hinteren Feld. Dafür schwang sich EuroLink als großer Herausforderer auf und brachte die nächsten zwei rennen nach Hause, sodass am Abend ein Tie auf der Liste stand, gefolgt von Steinlechner Bootswerft, Magic Marine, Alba Marine (alle GER) und Clapa aus UK.

Der nächste Tag musste es also bringen und nach einer kurzen Startverschiebung gingen die Teams aufs Wasser bei herrlichen 10-15 Knoten Südwind. Original Chia, Dänemark machte sofort alles klar und gewann die nächsten zwei Rennen, um dann in Richtung Hafen abzudrehen. Das letzte Rennen sicherte sich dann EuroLink, damit auch Zweiter beim Italienischen Grand Prix.

Damit überholten Sie auch noch Magic Marine um einen Punkt in der Europäischen Grand Prix Wertung, womit hinter den Dänen zwei deutsche Teams auf dem Treppchen stehen.
Glückwunsch an alle.

Die Saison ist ja gekürzt worden, da die größte Regatta ausserhalb Australiens im September in San Francisco stattfindet, die Mark Foy Trophy. EuroLink und Magic Marine treten die Reise auf der 18ft Skiff Extreme World Tour an und werden im Verlauf nach Auckland, Neuseeland zur ANZAC und Sydney, Australien zur JJ.Giltinan weiterreisen, bevor Sie nächstes Frühjahr wieder in Europa aufschlagen. Wir wünschen allen Teams viel Erfolg und wenig Bruch, während sich die Deutschen verbliebenen Teams auf die Travemünder woche und anschliessend auf das Finale der Deutschland Tour am Chiemsee im Oktober vorbereiten.

Die Resultate vom Italienischen Grand Prix:

1. Original Chia 8 pts
2. EuroLink 11pts
3. Steinlechner B. 17 pts
4. Magic Marine 20 pts
5. Alba Marine 25 pts
6. Clapa 42 pts

Das Endergebnis der Europäischen Grand Prix Wertung 2013:

1 DEN 1 Original Chia 48
2GER 13 EuroLink 32
3 GER 33 Magic Marine 31
4 GBR 47 The Black Dog/TMF 27
5 HUN 18 Liberty Sailing Team27
6 GER 6 Remember the Days 24
7 GER 46 Berlin Syndicat 20
8 GER 48 AlbaMarine 17
9 GBR 26 Hyde Sails 16
10 GBR 43 Low Energy Design13
11 GBR 11 Awl Grip 13
12 GBR 30 Young&Reckless 12
13 NED 35 Pandion 9
14 GER 66 Gleitzeit 8
15 GER 5 Kaltenberger Ritter 8
16 SUI 44 A 4 7
17 GER 1918 Skiff Racing Bod. 4
18 GER 89 Team Boehringer 3
19 GER 10 Lucky Wines 3
20 GBR 40 English Braids 2
21 GBR 55 Clapa 1

http://www.sail-world.com/111680